Posts Tagged ‘Krimi’

Tana French: Schattenstill

Posted on 2012 05, 18 by Nina
Quelle: Scherz Verlag

Quelle: Scherz Verlag

Bereits der erste Krimi der Autorin Tana French mit dem Titel „Grabesgrün“ wurde mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet und entwickelte sich zu einem Bestseller, wie auch die darauf folgenden Romane. Im kommenden Monat erscheint ihr vierter Krimi, der den Titel „Schattenstill“ trägt.

Wie so gerne bei Tana French werden wir mal wieder in ein kleines Kaff in Irland versetzt: Broken Harbour ist fast schon eine Geisterstadt in der Nähe von Dublin. Nur ein paar Häuser sind bewohnt. Eines Tages findet man in einem von ihnen eine ganze Familie tot auf. Die Kinder wurden erstickt und die Eltern erstochen. Rätsel geben dabei unter anderem seltsame Löcher in den Wänden auf. Auf den Fall wird einer der besten Ermittler angesetzt: Detective Mike Kennedy. Doch auch er hat schon bald mit den Ereignissen in Broken Harbour zu kämpfen…

„Schattenstill“ von Tana French erscheint am 6. Juni auf Deutsch im Scherz Verlag. Geboren wurde die Autorin in den USA, aufgewachsen ist sie jedoch in Irland, Italien und Malawi. Seit 1990 ist Dublin ihre Heimat, wo sie eine Schauspielausbildung machte und zunächst für Theater, Film und Fernsehen arbeitete bis sie schließlich zum Schreiben kam.

Tess Gerritsen: „Totengrund“ als Taschenbuch erhältlich!

Posted on 2012 05, 09 by Nina
Quelle: Blanvalet

Quelle: Blanvalet

Seit vielen Jahren ist der Name Tess Gerritsen von den Thriller-Beststeller-Listen nicht mehr wegzudenken. Die US-amerikanische Autorin arbeitete früher als Ärztin bevor sie zum schreiben kam. Diese Tatsache ist sicherlich ein Grund dafür, dass einen vor allem immer wieder die Beschreibungen der Leichen und der Morde an sich, das Blut in den Adern gefrieren lässt. Generell bringt sie ihre medizinischen Fachkenntnisse geschickt und gut ein.

Besonders ihr Ermittlerduo Jane Rizzoli und Maura Isles hat es einigen ihrer Fans angetan. So gibt es bereits eine Serie, die auf ihren Geschichten beruht („Rizzoli & Isles“ immer mittwochs um 20:15 Uhr auf Vox). Vor kurzem ist der inzwischen achte Roman „Totengrund“ rund um die beiden Ermittlerinnen endlich auch als Taschenbuch erschienen!

Dieser Fall geht Jane Rizzoli besonders nahe, da ihre Freundin und Kollegin Maura Isles direkt betroffen ist. Die Pathologin Isles hat in einem verlassenen Haus in einem Bergdorf in Wyoming zusammen mit anderen Personen Schutz vor einem Schneesturm gesucht. Seitdem sind sie alle verschwunden. Als ein verunglücktes Auto mit vier Leichen gefunden wurde, beschleicht Jane ein Verdacht: Ist Maura unter den Toten? Rizzoli beginnt unter Hochdruck zu ermitteln…

Andrea Maria Schenkel: „Finsterau“

Posted on 2012 04, 13 by Nina
Quelle: Hoffmann und Campe

Quelle: Hoffmann und Campe

Wer auf der Suche nach historischen Krimis der anderen Art ist, die sich jenseits von den üblichen Übertreibungen an die Umstände der jeweiligen Zeit halten, der ist richtig bei Andrea Maria Schenkel. Sie widmet sich in ihren Büchern den einfachen Leuten in der bayerischen Provinz zwischen harter Arbeit und weit entfernt von irgendwelchen genialen Ermittlungsmethoden.

So ist es kein Wunder, dass ihr Buch „Tannöd“ 2006 auch international zu einem echten Erfolg wurde. Vor kurzem ist ihr neuestes Buch „Finsterau“ bei Hoffmann und Campe erschienen. Dieses spielt mitten im Bayerischen Wald. Als junge Frau war Afra ausgezogen um ein Leben jenseits der Provinz zu beginnen. Mit Mitte 40 kehrt sie jedoch in ihr Heimatdorf Finsterau zurück, da sie schwanger ist. Sie sucht Hilfe bei ihren Eltern, doch dieser Skandal wird im ganzen Dorf mit Argwohn beobachtet.

Eines Tages findet man Afra tot in der Wohnstube des Elternhauses. Ihr kleiner Sohn stirbt kurze Zeit darauf an den Folgen seiner Verletzungen. Sofort gibt es im Dorf die ersten Gerüchte und Verdächtigungen. Festgenommen wird der Vater von Afra, ein eher stiller Mensch, der von den Nazis drangsaliert wurde. Die Geschichten im Dorf lassen sich dadurch jedoch nicht aufhalten. Es dauert 20 Jahre bis der Fall wieder aufgenommen wird…

Wie so oft bei Andrea Maria Schenkel basiert auch „Finsterau“ auf einem realen Mordfall, der sich in der Nachkriegszeit wirklich ereignet hat. Sie verlegt ihn jedoch in den Bayerischen Wald.

Arne Dahl: „Gier“

Posted on 2012 04, 06 by Nina

Quelle: Piper

Quelle: Piper

Wolf Haas und seine Simon-Brenner-Reihe

Posted on 2012 03, 13 by Nina

Heute möchte ich euch eine Krimi-Reihe ans Herz legen, die zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört: Die sechs Bänder des österreichischen Autors Wolf Haas rund um die Figur des eigenwilligen Privatdetektivs Simon Brenner. Alleine schon der Schreibstil nimmt einen gefangen und man merkt schon nach den ersten Zeilen, dass diese Krimis anders sind als alle, die man bisher gelesen hat.

Das erste Buch „Auferstehung der Toten“ rund um den Herrn Brenner erschien im Jahr 1996 und bekam gleich den Deutschen Krimipreis. Danach folgten die Bände „Der Knochenmann“, „Komm, süßer Tod“, „Silentium“, „Wie die Tiere“ und „Das ewige Leben“. Beschreibungen der Geschichten oder auch des Stils sind extrem schwierig und deshalb lasse ich dies an dieser Stelle auch, da man dem Ganzen eh nicht gerecht wird. Lest die Bücher am besten selbst!

Die Krimis, die sich zwischen Spannung, Satire und einem ganz eigenen morbiden Charme bewegen, sind auf jeden Fall ideales Lesefutter für alle, die mal nach echten Ausnahmeerscheinungen in den endlosen Krimis und Thrillern suchen. Die Bände „Komm, süßer Tod“, „Silentium“ und „Der Knochenmann“ wurden übrigens bereits von Wolfgang Murnberger mit Josef Hader als Simon Brenner verfilmt. Ebenfalls empfehlenswert!


« Older Entries