Posts Tagged ‘jostein gaarder’

Literaturlandkarte

Posted on 2008 08, 08 by Lilly

Ich bin heute in den Weiten des Webs mal wieder auf eine interessante Seite gestoßen.
Literaturlandkarte.de heißt sie.
Sucht man mehrere Autoren, die einen ähnlichen Stil haben, wie sein Lieblingschriftsteller, wird man dort sicher fündig.
Man gibt dessen Namen ein und eine große Wortwolke “poppt” auf. Je näher ein Autorenname an seinem Favorit dran ist, desto ähnlicher ist deren Schreibstil.

In unmittelbarer Nähe von John Irving hält sich z.B. T. Coraghessan Boyle auf – etwas weiter entfernt wartet Enerst Hemingway.
Anna Gavalda ist Zafón also sehr ähnlich und Paulo Coelho schneidet sich fast mit Jostein Gaarder. Gut zu wissen!

Falls man also Abwechslung in sein Bücherregal bringen will – die Seite hilft bestimmt!

Was youtube für Musikfans …

Posted on 2008 04, 03 by Lilly

… das ist scribd für den Bücherfreund. Ebooks soweit wie das Auge reicht stehen kostenlos zur Verfügung- zum gleich lesen, einbetten in die Website oder zum download.

“Anna schreibt an Mister Gott”, eines meiner Lieblingsbücher: kurz, einfach geschrieben, zurückhaltend in der Wortwahl- und doch so einfühlsam und voller Lebensweisheit.
Zwei Klicks auf scribd.com- et voilá! Viel Spaß beim Lesen:

Read this doc on Scribd: Fynn – Anna schreibt an Mr. Gott

Ob das Ganze so legal ist, oder ob die Seite demnächst Ärger mit Verlagen und Autoren bekommen wird, weiß ich nicht.
Allerdings habe ich auch irgendwo einmal gelesen, dass z.B. Paulo Coelho sein “der Alchimist” absichtlich kostenlos online gestellt hat (natürlich anonym). Um möglichst viele Menschen zu erreichen und die Adressen zu verbreiten, hat er sich in den Medien aufgeregt und damit auf bestimmte Seiten verwiesen. Natürlich haben sich daraufhin dann noch mehr das Ebook heruntergeladen- und Überraschung … die Verkaufszahlen des Buches gingen nicht etwa zurück; nein, sie stiegen enorm an. Einfach Begründung: Wenn ein Buch gefällt, dann möchte man es im Regal stehen haben. Ebooks werden hauptsächlich zum Anlesen und zur Recherche genutzt; der wahre Literaturfan möchte nicht auf seine treuen Begleiter mit Einband verzichten. Schlauer Kerl der Herr Coelho!

Drei weitere Leckerbissen, die ich für euch ausfindig gemacht habe:

  • Jostein Gaarder – “Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort” klick mich
  • Umberto Eco – “Der Name der Rose” klick mich
  • Dan Brown – “Sakrileg” klick mich auch