Posts Tagged ‘dan brown’

Der neue Dan Brown spaltet die Welt der Bücher und ihre Rezensenten

Posted on 2013 05, 28 by Katie

cc by wikimedia / Philip Scalia

Schon alleine die Nennung des Namens Dan Brown hat Männern in konservativen Kirchenkreisen schon die Nackenhaare hochstehen lassen. Der Name des 48-jährigen Schriftstellers aus Großbritannien steht seit seinen Bestsellerromanen Iluminati und Sakrileg auf der Blackliste der Vatikanischen Bibliothek. Gut zehn Jahre nach dem Erfolg der beiden kunsthistorischen Thrillern, kriminologisch angereichert mit kirchlich-religiösen Verschwörungstheorien der katholischen Kirche, wagt Dan Brown einen neuen Bestseller: das Inferno.

Protagonist dieses Romans ist der schon allseits bekannte Professor Robert Langdon, der diesmal von einer attraktiven Ärztin als Assistentin unterstützt wird. Professor Langdon bekommt es mit einer Geheimorganisation zu tun, die das Inferno aus Dantes Göttlicher Komödie wahr werden lassen will. Die Menschheit soll vernichtet werden. Dabei hat Brown akribisch nach Codes, Verschlüsselungen, Geheimnissen und Verschwörungen in diesem Werk des Italiener Dante Alighieri gesucht und ist im Teil über das Inferno fündig geworden. Frei nach der Überschrift auf der Göttlichen Komödie, die über der Hölle steht: “Wer hier eintritt, lasse alle Hoffnung fahren.” Professor Langdon als hoffnungsloser Idealist macht sich wieder mal daran, mit der entsprechenden Kenntnis dieser uralten Schrift aus der italienischen Renaissance in Florenz der Medici, die Welt zu retten.

Brown verknüpft in bekannter Abenteuermanier Geschichte, Kunst, Religion, Mord und Habgier zu einem lesenswerten Komplott, das fesselt und mit Spannung schon auf die filmische Umsetzung warten lässt. Die Bewertungen des neuen Thrillers aus der Feders des Bestsellerautors Dan Brown sind vom totalen zerriss bis zu den höchsten Tönen in den Buchhimmel. Letztlich wird der Leser entscheiden, ob ihn der Inhalt genug Stoff bietet, um ihn für Stunden an dieses Buch zu fesseln. Obwohl man als Geschenk auch personalisierte Bücher online bestellen kann, sollte der Bücherfreund am dem neuen Dan Brown nicht vorübergehen – egal of für sich selber, oder aber um einem Freund eine Freude zu bereiten.

Was youtube für Musikfans …

Posted on 2008 04, 03 by Lilly

… das ist scribd für den Bücherfreund. Ebooks soweit wie das Auge reicht stehen kostenlos zur Verfügung- zum gleich lesen, einbetten in die Website oder zum download.

“Anna schreibt an Mister Gott”, eines meiner Lieblingsbücher: kurz, einfach geschrieben, zurückhaltend in der Wortwahl- und doch so einfühlsam und voller Lebensweisheit.
Zwei Klicks auf scribd.com- et voilá! Viel Spaß beim Lesen:

Read this doc on Scribd: Fynn – Anna schreibt an Mr. Gott

Ob das Ganze so legal ist, oder ob die Seite demnächst Ärger mit Verlagen und Autoren bekommen wird, weiß ich nicht.
Allerdings habe ich auch irgendwo einmal gelesen, dass z.B. Paulo Coelho sein “der Alchimist” absichtlich kostenlos online gestellt hat (natürlich anonym). Um möglichst viele Menschen zu erreichen und die Adressen zu verbreiten, hat er sich in den Medien aufgeregt und damit auf bestimmte Seiten verwiesen. Natürlich haben sich daraufhin dann noch mehr das Ebook heruntergeladen- und Überraschung … die Verkaufszahlen des Buches gingen nicht etwa zurück; nein, sie stiegen enorm an. Einfach Begründung: Wenn ein Buch gefällt, dann möchte man es im Regal stehen haben. Ebooks werden hauptsächlich zum Anlesen und zur Recherche genutzt; der wahre Literaturfan möchte nicht auf seine treuen Begleiter mit Einband verzichten. Schlauer Kerl der Herr Coelho!

Drei weitere Leckerbissen, die ich für euch ausfindig gemacht habe:

  • Jostein Gaarder – “Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort” klick mich
  • Umberto Eco – “Der Name der Rose” klick mich
  • Dan Brown – “Sakrileg” klick mich auch