Leading Story

J.K. Rowling: Neuer Verlag und Buch für Erwachsene!

Joanne K. Rowling ist eindeutig ein Phänomen. Als sie die Geschichten rund um den Zauberlehrling Harry Potter verfasste, ahnte sicherlich niemand, dass sie schon bald vom Erfolg nahezu überrollt werden würde. Heute gibt es wohl keinen, der Harry Potter nicht kennt, weltweit wurden 450 Millionen Bänder der Abenteuer verkauft und J.K. Rowling gehört mit einem geschätzten Vermögen von 530 Millionen Pfund (rund 630 Millionen Euro) zu den reichsten Frauen Großbritanniens.

Read Complete Story »

Michael Crichton: Jurassic Park

Posted on Dezember 29, 2012 by Katie

cc by wikimedia / John Chase Photo/Harvard

Michael Crichton, Absolvent der Universität Harvard, verdiente sich in jungen Jahren sein Taschengeld als Autor von Artikeln für Tageszeitungen und Krimiromanen. Nach seinem Studium der Humanmedizin, welches er erfolgreich absolvierte, widmete er sich ganz seinem herausragenden Talent als Autor.

Frühe Jahre des Dr. Micheal Crichton und sein Durchbruch

Die ersten Romane von Michael Crichton wurden unter seinem Synonym John Lange veröffentlicht und erfreuten sich sofort großer Beliebtheit. Mit der Erfindung des Techno-Thrillers gelang dem jungen Arzt dann der große Durchbruch. Dr. Crichtons Markenzeichen wurde die tiefgründige Recherche wissenschaftlicher Entwicklungen und ihre Einbeziehung in einen spannenden Thriller. Das Herausragende war, dass Dr. Chrichton diese wissenschaftlichen Themen so gut erklären konnte, dass es spannend und für einen Laien leicht verständlich war.

Jurassic Park

Das Berauschende an Jurassic Park ist die genaue, doch einfache Erklärung, wie Dinosaurier, oder auch andere Urwesen, in der heutigen Zeit wieder zum Leben erweckt werden könnten.
Die Geschichte handelt von einem älteren Unternehmer, der auf einer Insel vor der Küste Costa Ricas einen Freizeitpark errichten ließ, in dem die Attraktion lebende Dinosaurier sind. Vor der offiziellen Eröffnung des Parks lädt der Besitzer eine Gruppe von Wissenschaftlern ein, um ihnen sein Werk zu präsentieren. Unter den Wissenschaftlern sind zwei Paläontologen (Wissenschaftler, die ausgestorbene Lebensformen erforschen) ein Mathematikwissenschaftler und ein Anwalt.
Mithilfe moderner Rechner wurde die DNA der verschiedenen Dinosauriergattungen decodiert und die kleinen Dinosaurier wurden gezüchtet.
Die Paläontologen sind begeistert, doch der Mathematiker hat Bedenken. Durch dessen Äußerungen beweist Michael Crichton, wie sehr er sich in sein Werk vertieft hat. Michael Crichtons Jurassic Park kann man hier kaufen.
Dr. Crichton war zwar selbst erfahren in der Regie von Filmen, doch überließ er die Verfilmung von Jurassic Park Steven Spielberg. Der Film hält sich sehr genau an seine Buchvorlage, doch gerade die Gespräche, die der Mathematiker Ian Malcom in dem Buch führt, sind sehr lesenswert und wurden in dem Film nicht vollständig übernommen.

Der Seidenfächer – Tragik im alten China

Posted on Oktober 17, 2012 by Katie

Lisa See - cc by wikimedia / Asís G Ayerbe

Lisa See, Schriftstellerin und amerikanisch-chinesischer Herkunft, hat bereits mit einigen Bücher die faszinierende oft auch tragische Welt des alten China wieder aufleben lassen und damit große Erfolge verzeichnet. Ihr neuestes Werk „Der Seidenfächer” zeichnet das Bild der Frau in den Tagen des 19. Jhd., ein Thema, welches auch heute noch für Kritik im Reich der Mitte sorgt. Zugleich ist es die bildliche Darstellung des harten Lebens und eine Geschichte über eine Freundschaft, die in dieser Welt keinen Platz hat. Das Buch ist im Onlineshop an vielen Stellen zu finden.

Zum Inhalt
Lilie wird im Jahre 1823 in der chinesischen Provinz Hunan geboren. Sie ist die Tochter einer einfachen Bauersfamilie und hat von ihren Eltern nicht viel zu erwarten. Denn in der traditionellen chinesischen Welt gelten Frauen wenig und Mädchen der unteren Klasse nichts. Das Leben ist hart und ihre Familie ist es auch. Mit 7 Jahren sollen Lilie traditionell die Füße zusammengebunden werden. Denn die kleinen Trippelschritte, die auf diese Weise nur noch möglich sind, finden die Chinesen anmutig und schön. Doch für die Mädchen ist es ein unglaublich schmerzhafter Prozess, an dessen Ende ihre Füße so verkrüppelt sind, dass ein normales Laufen gar nicht mehr möglich ist. Und da Lilie einen sehr grazösen Bewegungsablauf besitzt, wittern die Eltern eine Chance durch eine geschickte Heirat ihren sozialen Stand zu verbessern. Jahre des Leidens und der harten Schule erwarten Lilie in der sie die Gleichgültigkeit der Menschen kennen lernen muss. Zugleich erlernt sie aber auch Nushu, eine alte Geheimschrift der Frauen. Einen Tages findet sie ein Nachricht, geschrieben von Schneerose, einem Mädchen, das vieles durchmachen muss, wie sie auch. Doch sie stammt aus reichem Hause. Obwohl sie einander nie sehen können, geben sie sich durch ihre Briefe gegenseitig Mut. Doch das tragische Ende können beide nicht verhindern.

Literaturreisen – so haben Sie Literatur noch nie gesehen

Posted on Juli 11, 2012 by Katie

cc by flickr / Helga Weber

Sie gehen durch die Stadtmitte Weimars, dort am Rande des Ilmparks erhebt sich das Residenzschloss, vielleicht stehen Sie genau an derselben Stelle, an der einst Goethe auf seinem Weg zu Herzog Carl August vorbeigekommen ist. Aber auch das Originalhaus der Buddenbrooks in der Altstadt Lübecks kann Literatur lebendig machen. Warum sollten Sie ihren Urlaub nicht einmal im Zeichen der Literatur verbringen? Seien Sie gewiss, ihre Ansichten über Literatur werden sich nach einer solchen Reise bestimmt verändert haben.

Den Höhepunkt aller Literaturreisen in Deutschland bietet sicherlich die Stadt Weimarer an. Nirgendwo anders waren zurzeit der Klassik so viele Schriftsteller ansässig wie hier. Am Frauenplan bewohnte Johann Wolfgang von Goethe fast 50 Jahre lang sein – im barocken Stil erbautes – Haus, das heute noch – nahezu im Originalzustand – besichtigt werden kann. Oder lauschen Sie den Gedichten Schillers und Goethes in authentischer Atmosphäre im Rahmen Ihrer Reise. Noch nie zuvor werden Sie sich diesen literarischen Meisterwerken näher gefühlt haben, als hier. In der Region Jena/ Weimar gibt es auch die Möglichkeit einen Segway auszuleihen, um bequem und einfach die Städte zu erkunden. Moderne und Klassik kann so harmonisch verbunden werden.

Sind Sie historisch und literarisch interessiert?! Dann könnte eine Reise zum Teutoburger Wald Ihnen gefallen! Anhand der Annalen des Tacitus, der über die legendäre Varusschlacht berichtet hat, rekonstruieren Sie die Schlacht vor Ort nach, überprüfen aufgestellte Theorien über dessen Ablauf oder finden neue Hinweise.

Sie können aber auch Literatur im Ausland erleben. In Sanary-sur-mer, dem Exil von Thomas Mann, wird Ihnen das Leben und dessen Gefühle über die Flucht aus Deutschland noch deutlicher, vor allem bei den angebotenen lebendigen literarischen Spaziergängen und Lesungen. Neben dem literarischen Aspekt können Sie aber auch die Umgebung erkunden, wie die Metropole Toulon, die sich ganz in der Nähe befindet.

Literatur ist ein Zeugnis der Zivilisation, des menschlichen Daseins, ein unermesslicher Schatz, der niemals verloren werden darf. Viele begreifen oft nicht, wie wertvoll und großartig ein Gedicht, Roman oder Drama sein kann. Dabei können Literaturreisen auch helfen, zu verstehen, was Literatur ist, warum man sie braucht und wofür sie gemacht wurde. Einen normalen Urlaub in Spanien vergisst man leicht, Literatur aber ist unsterblich und einzigartig.

„Das Seil“ von Stefan aus dem Siepen: Mitreißende 180 Seiten!

Posted on Juni 29, 2012 by Nina
Quelle: dtv premium

Quelle: dtv premium

Man kann auch mit nur wenigen Worten viel erzählen und sagen! Das beweist aktuell der Autor und Jurist Stefan aus dem Siepen mit seinem dritten Roman „Das Seil“. Auf nur 180 Seiten nimmt er einen mit auf eine fesselnde Reise, die einen auch nicht loslässt, wenn das Buch bereits zu Ende gelesen ist.

Die Bewohner eines kleinen, abgelegenen Dorfes leben in Harmonie miteinander. Eines Tages findet einer von ihnen am Waldrand ein Seil. Er wird neugierig und möchte gerne wissen, was sich am anderen Ende befindet. Als er das Rätsel nicht lösen kann, macht er sich zusammen mit den anderen Männern des Dorfes auf um den Grund des seltsamen Seils zu erkunden. Sie folgen ihm stundenlang und es führt sie immer weiter in den Wald hinein. Die Wanderung entwickelt sich zu einem echten Alptraum. Werden sie einen Weg hinaus finden?

Eine tolle Idee, eine fesselnde Sprache und eine untypische Geschichte, die einen mitreißt. Wirklich empfehlenswert und mal etwas erfrischend anderes! „Das Seil“ ist bei dtv premium erschienen. Autor Stefan aus dem Siepen ist übrigens, wenn er nicht schreibt, beim Auswärtigen Amt in Berlin tätig.

Liao Yiwu erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2012

Posted on Juni 22, 2012 by Nina
Foto: Elke Wetzig/CC-BY-SA

Foto: Elke Wetzig/CC-BY-SA

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ist einer der renommiertesten Kulturpreise des Landes und zeichnet Künstler aus, die durch ihre Arbeiten den Friedensgedanken weitertragen. Der diesjährige Preisträger, Liao Yiwu; hat ihn in unseren Augen besonders verdient!

Seit Jahrzehnten gibt der Chinese den Menschen am Rande der Gesellschaft im modernen China eine Stimme. Dafür wird er in seiner Heimat verfolgt und saß auch im Gefängnis. Im Jahr 1987 erhielt er zum ersten Mal von den chinesischen Behörden Schreibverbot, doch er machte weiter. Zu den Unruhen am Platz des Himmlischen Friedens schrieb er 1989 das Gedicht „Massaker“, das weltweit für Aufsehen sorgte. Ein Jahr später wurde er wegen „konterrevolutionärer Propaganda“ zu vier Jahren Haft verurteilt.

Im Gefängnis brachte er sich Flötespielen bei und schlug sich danach als Straßenmusiker durch. Währenddessen schrieb er unerbittlich weiter und interviewte immer wieder Menschen am Rande der Gesellschaft. In China sind diese Interviews, wie alle seine Bücher, verboten.

Seit einem Jahr lebt der Schriftsteller in Deutschland, weil er aus seiner Heimat floh. Am 14. Oktober erhält Liao Yiwu den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2012 am Ende der Frankfurter Buchmesse. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.


« Newer Posts | Older Posts »