Archive for the ‘Sonstiges’ Category

Literaturreisen – so haben Sie Literatur noch nie gesehen

Posted on 2012 07, 11 by Katie

cc by flickr / Helga Weber

Sie gehen durch die Stadtmitte Weimars, dort am Rande des Ilmparks erhebt sich das Residenzschloss, vielleicht stehen Sie genau an derselben Stelle, an der einst Goethe auf seinem Weg zu Herzog Carl August vorbeigekommen ist. Aber auch das Originalhaus der Buddenbrooks in der Altstadt Lübecks kann Literatur lebendig machen. Warum sollten Sie ihren Urlaub nicht einmal im Zeichen der Literatur verbringen? Seien Sie gewiss, ihre Ansichten über Literatur werden sich nach einer solchen Reise bestimmt verändert haben.

Den Höhepunkt aller Literaturreisen in Deutschland bietet sicherlich die Stadt Weimarer an. Nirgendwo anders waren zurzeit der Klassik so viele Schriftsteller ansässig wie hier. Am Frauenplan bewohnte Johann Wolfgang von Goethe fast 50 Jahre lang sein – im barocken Stil erbautes – Haus, das heute noch – nahezu im Originalzustand – besichtigt werden kann. Oder lauschen Sie den Gedichten Schillers und Goethes in authentischer Atmosphäre im Rahmen Ihrer Reise. Noch nie zuvor werden Sie sich diesen literarischen Meisterwerken näher gefühlt haben, als hier. In der Region Jena/ Weimar gibt es auch die Möglichkeit einen Segway auszuleihen, um bequem und einfach die Städte zu erkunden. Moderne und Klassik kann so harmonisch verbunden werden.

Sind Sie historisch und literarisch interessiert?! Dann könnte eine Reise zum Teutoburger Wald Ihnen gefallen! Anhand der Annalen des Tacitus, der über die legendäre Varusschlacht berichtet hat, rekonstruieren Sie die Schlacht vor Ort nach, überprüfen aufgestellte Theorien über dessen Ablauf oder finden neue Hinweise.

Sie können aber auch Literatur im Ausland erleben. In Sanary-sur-mer, dem Exil von Thomas Mann, wird Ihnen das Leben und dessen Gefühle über die Flucht aus Deutschland noch deutlicher, vor allem bei den angebotenen lebendigen literarischen Spaziergängen und Lesungen. Neben dem literarischen Aspekt können Sie aber auch die Umgebung erkunden, wie die Metropole Toulon, die sich ganz in der Nähe befindet.

Literatur ist ein Zeugnis der Zivilisation, des menschlichen Daseins, ein unermesslicher Schatz, der niemals verloren werden darf. Viele begreifen oft nicht, wie wertvoll und großartig ein Gedicht, Roman oder Drama sein kann. Dabei können Literaturreisen auch helfen, zu verstehen, was Literatur ist, warum man sie braucht und wofür sie gemacht wurde. Einen normalen Urlaub in Spanien vergisst man leicht, Literatur aber ist unsterblich und einzigartig.

Warum der Sommer endlich kommen könnte

Posted on 2012 04, 08 by Katie

Quelle: geograph.co.uk / Alistair Murdoch

Überall hört man das Stöhnen: Wieso ist es immer noch so kalt? Warum regnet es schon wieder? Die Zeit der dicken Stiefel, Sweater und Mäntel sollte jetzt endlich vorbei sein. Denn es gibt so viel Schönes, das man stattdessen anziehen kann. Leichtigkeit. Eleganz. Gedanken an den Sommer. Ein Sonnenbad am Flussufer. Oder ein Eis im Park.

Alle fühlen es: Es wird Zeit, dem Winter Adieu  zu sagen und endlich seinen Kleiderschrank zu inspizieren, um zu sehen, welche Schätze in ihm lagern, die noch von den längst vergangenen Sonnenstrahlen des letzten Jahres erzählen. Doch es ist auch Zeit für Neues, denn so viele schicke Schnitte, Stoffe und Farben locken. Die aktuelle Damenmode präsentiert sich in diesem Jahr jung und bunt wie nie. Materialmix ist wieder möglich. Warum nicht die weiße Jeans mit einem schicken Leinenblazer kombinieren? Dazu Schuhe in einem Türkis, das das Fernweh fördert und den Wunsch nach einem Urlaub am Meer fast unerträglich werden läßt. Passend zu den Schuhen gibt es natürlich Taschen und andere Accessoires, die das Outfit komplettieren.

Doch nicht nur die Freizeitmode lockt in bunten Farben, sondern auch das Business-Outfit kann farblich aufgepeppt werden. Schuhe in dezenten Farbtönen mit schicken Applikationen sind genauso hochmodern wie die passenden Taschen. Etwas Extravaganz bringen lässige Hüte, aber auch schöne Tücher, die man um den Hals oder die Schultern legen kann. Speziell für die After-Work-Party ist man so immer gut gekleidet. Hier kann man schnell noch das einfache schwarze Top, das man tagsüber unter dem Blazer trug, kurz durch ein glitzerndes Oberteil austauschen, das mit Pailletten verziert ist.

Ist man sich noch nicht so sicher, wie man seine Garderobe auf Sommer umstellen kann, unternimmt man am besten einen ausgedehnten Stadtbummel mit Freundinnen oder läßt sich von der Vielfalt der im Internet präsentierten Outfits inspirieren.

Designer-Mode für Schnäppchen-Verrückte

Posted on 2012 01, 20 by Lilly

Mode ist nicht einfach nur Kleidung. Mode steht für einen Lifestyle – die Art, wie wir etwas tragen und was wir tragen, bildet auch immer ein Stück unserer Persönlichkeit ab. Während die einen auf warme Norweger-Pullis stehen oder auch ihren ganz eigenen Retro-Stil gefunden haben, legen die anderen wiederum viel Wert darauf, immer modisch up to date zu sein.

Read More » | Kommentare deaktiviert

Mein großes Laster: lazy Shopping

Posted on 2012 01, 20 by Lilly

Wenn der Kaufrausch einen packt, dann geht es ganz unerbittlich zur Sache – zu mindestens ist das bei mir so. Ich sitze dann mit meinem kleinen Laptop auf der Couch, eine warme Tasse Tee neben mir und schmökere so im großen Angebot der online Shops vor mich hin.

Read More » | Kommentare deaktiviert

Ein tschüss, macht’s gut und bis irgendwann

Posted on 2012 01, 14 by Lilly

Ihr Lieben, das hier wird mein letzter Artikel auf lillyberry.de sein.
Aber keine Angst, das bedeutet nicht, dass diese Seite sterben wird. Nein, ab sofort geht sie über in die Hände von neuen Besitzern, die ihr hoffentlich neues Leben einhauchen.

Ihr habt es natürlich bemerkt; um mich ist es still geworden, und ich habe kaum noch themenrelevante Artikel gepostet. Das soll sich ändern. Ab sofort wird sich hier wieder alles um Bücher, Autoren, Buch-Verfilmungen und sonstige Medienthemen drehen; mit dem einzigen Unterschied, dass ich meinen Hut nehme.

Ich habe die Seite ursprünglich gegründet, um mit den Lesern da draußen meine Schreiberfahrungen zu teilen. Ich wollte einen Roman auf die Beine stellen, und meine jeweiligen Entwicklungsstufen und Stolpersteine, aber auch alles, was ich gelernt habe, festhalten.
Jung und flatterhaft wie ich war, stellte sich das jedoch als echte Herausforderung dar. Ich habe unzählige Dinge angefangen, aber nichts zu Ende gebracht – sei’s Manuskriptentwürfe, der NaNoWriMo, der Fernstudiengang im kreativen Schreiben oder die unzähligen Schreibratgeber, die ich durcharbeiten und hier besprechen wollte.

Mit der Zeit hat lillyberry.de sich eher in einen Buch und Rezensionsblog entwickelt, als ein Schreibratgeber zu sein. Und das war und ist okay so. Ich habe immer viel positives Feedback bekommen, und war wirklich erstaunt darüber, wie viele Menschen das lesen wollten, was ich schreibe.

Aber mein Leben hat sich nun in eine andere Richtung entwickelt. Ich habe meine Leidenschaft für das Lesen und Schreiben nicht komplett verloren, allerdings etwas meiner Zeit und meines Enthusiasmus’ eingebüßt. Und ja, das finde ich auch selbst ziemlich schade. Ich möchte nicht, dass diese Seite zu einer Internetleiche wird, oder nur noch Artikel enthält, die für niemanden wirklich spannend sind.
Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, sie abzugeben, und damit neu aufleben zu lassen.

Ich danke euch für eure Unterstützung, die lieben Verlinkungen und Kommentare. Ihr seid großartig!
Wer in Zukunft noch mit mir in Kontakt bleiben möchte, und über eventuelle neue Projekte Bescheid wissen mag, der kann sich jederzeit unter her.mails@googlemail.com oder via Facebook bei mir melden.

Bis vielleicht irgendwann!
Lilly


« Older Entries