Carlos Fuentes: Der große mexikanische Schriftsteller ist tot!

Posted on Mai 16, 2012 by Nina
Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Am gestrigen 15. Mai 2012 ist eine der Größen der spanischsprachigen Literatur gestorben. Carlos Fuentes erlangte durch seine Romane, Erzählungen und Essays Weltruhm und zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern in spanischer Sprache. Nun ist er im Alter von 83 Jahren in Mexiko City gestorben.

Carlos Fuentes war ein genauer Beobachter, der sich vor allem mit der Geschichte und den gesellschaftlichen Problemen seiner Heimat Mexiko auseinandersetzte. Er sezierte dabei nicht nur förmlich die Gesellschaft und die Geschichte, sondern auch die Politik. Er galt als eine der wichtigsten kritischen Stimmen des Landes.

Mehrfach wurde er für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen, bekam ihn jedoch leider nie. Dafür wurde er mit den wichtigsten Preisen der spanischsprachigen Literatur wie dem Cervantes-Preis geehrt. Seine bekanntesten Werke sind „Alle Katzen sind grau“, „Alle glücklichen Familien“ und „Nichts als das Leben“.

Auch interessant:

  1. Carlos Ruiz Zafón – Das Spiel des Engels
  2. Carlos María Domínguez – Das Papierhaus
  3. Aus Julies Tagebuch – Schriftsteller
  4. Die große SuB-Diät
  5. Carlos Ruiz Zafón – Der Schatten des Windes

Leave a Reply

Name

Email

Website