Fahrradbekleidung im Winter

Posted on Januar 5, 2012 by Lilly

Wenn es Winter wird und die Temperaturen sinken, braucht der Radfahrer besonders warme und schützende Kleidung. Touren mit dem Fahrrad lassen sich auch in der kalten Jahreszeit unternehmen, allerdings sollte die Fahrradbekleidung dem Wetter angepasst sein. Es gibt Hersteller, die eine speziell für den Winter entwickelte Spezialkleidung im Angebot haben.

Fahrradkleidung im Winter muss wärmen und zuverlässig vor Nässe schützen. So lassen sich Verkühlungen vermeiden und der Biker fährt auch bei plötzlichem Schneefall sicher und warm auf seinem Rad. Hochwertige High Tech Materialien für Sportbekleidung, die speziell für solche Einsätze entwickelt wurde, schützen dabei besonders zuverlässig. Die Fahrradbekleidung muss im Winter nicht nur vor Kälte schützen, sondern darf sich auch nicht zu sehr mit Nässe vollsaugen. Auch dem scharfen kalten Wind muss getrotzt werden und nur warm eingepackt kommt der Fahrradfahrer gut durch den Winter.

Lange Radlerhosen sind im Winter unbedingt ein Muss. Wird es richtig knackig kalt, sollte darunter spezielle Thermounterwäsche für Radfahrer getragen werden. Dicke Radfahrersocken und Spezialschuhe machen das wetterfeste Outfit komplett. Warme Handschuhe, Schal und Mütze bieten den notwendigen Schutz vor Kälteeinwirkungen. Für längere Fahrradtouren im Winter sollte der Kauf einer warmen Fahrradmaske mit Sehschlitzen in Erwägung gezogen werden.

Eine extra warme Thermojacke, die vor allem auch Rücken und Nierenpartie zuverlässig schützt, ist beim Outfit im Winter für jeden Biker eine Selbstverständlichkeit. Windblocker Jacken und dazu passende Latzhosen haben sich besonders bewährt. Der Biker muss sich auch bei Minusgraden wohl und sicher auf seinem Rad fühlen. Schick und trendig darf die Radfahrerbekleidung im Winter dennoch aussehen.

Auch interessant:

  1. Alles neu macht der … Winter?

Comments are closed.