Archive for Januar, 2012

Designer-Mode für Schnäppchen-Verrückte

Posted on 2012 01, 20 by Lilly

Mode ist nicht einfach nur Kleidung. Mode steht für einen Lifestyle – die Art, wie wir etwas tragen und was wir tragen, bildet auch immer ein Stück unserer Persönlichkeit ab. Während die einen auf warme Norweger-Pullis stehen oder auch ihren ganz eigenen Retro-Stil gefunden haben, legen die anderen wiederum viel Wert darauf, immer modisch up to date zu sein.

Read More » | Kommentare deaktiviert

Mein großes Laster: lazy Shopping

Posted on 2012 01, 20 by Lilly

Wenn der Kaufrausch einen packt, dann geht es ganz unerbittlich zur Sache – zu mindestens ist das bei mir so. Ich sitze dann mit meinem kleinen Laptop auf der Couch, eine warme Tasse Tee neben mir und schmökere so im großen Angebot der online Shops vor mich hin.

Read More » | Kommentare deaktiviert

Ein tschüss, macht’s gut und bis irgendwann

Posted on 2012 01, 14 by Lilly

Ihr Lieben, das hier wird mein letzter Artikel auf lillyberry.de sein.
Aber keine Angst, das bedeutet nicht, dass diese Seite sterben wird. Nein, ab sofort geht sie über in die Hände von neuen Besitzern, die ihr hoffentlich neues Leben einhauchen.

Ihr habt es natürlich bemerkt; um mich ist es still geworden, und ich habe kaum noch themenrelevante Artikel gepostet. Das soll sich ändern. Ab sofort wird sich hier wieder alles um Bücher, Autoren, Buch-Verfilmungen und sonstige Medienthemen drehen; mit dem einzigen Unterschied, dass ich meinen Hut nehme.

Ich habe die Seite ursprünglich gegründet, um mit den Lesern da draußen meine Schreiberfahrungen zu teilen. Ich wollte einen Roman auf die Beine stellen, und meine jeweiligen Entwicklungsstufen und Stolpersteine, aber auch alles, was ich gelernt habe, festhalten.
Jung und flatterhaft wie ich war, stellte sich das jedoch als echte Herausforderung dar. Ich habe unzählige Dinge angefangen, aber nichts zu Ende gebracht – sei’s Manuskriptentwürfe, der NaNoWriMo, der Fernstudiengang im kreativen Schreiben oder die unzähligen Schreibratgeber, die ich durcharbeiten und hier besprechen wollte.

Mit der Zeit hat lillyberry.de sich eher in einen Buch und Rezensionsblog entwickelt, als ein Schreibratgeber zu sein. Und das war und ist okay so. Ich habe immer viel positives Feedback bekommen, und war wirklich erstaunt darüber, wie viele Menschen das lesen wollten, was ich schreibe.

Aber mein Leben hat sich nun in eine andere Richtung entwickelt. Ich habe meine Leidenschaft für das Lesen und Schreiben nicht komplett verloren, allerdings etwas meiner Zeit und meines Enthusiasmus’ eingebüßt. Und ja, das finde ich auch selbst ziemlich schade. Ich möchte nicht, dass diese Seite zu einer Internetleiche wird, oder nur noch Artikel enthält, die für niemanden wirklich spannend sind.
Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, sie abzugeben, und damit neu aufleben zu lassen.

Ich danke euch für eure Unterstützung, die lieben Verlinkungen und Kommentare. Ihr seid großartig!
Wer in Zukunft noch mit mir in Kontakt bleiben möchte, und über eventuelle neue Projekte Bescheid wissen mag, der kann sich jederzeit unter her.mails@googlemail.com oder via Facebook bei mir melden.

Bis vielleicht irgendwann!
Lilly

Die Weltneuheit: Kennt ihr schon BOOK?

Posted on 2012 01, 14 by Lilly

Wenn ihr Book nicht kennt, dann müsst ihr euch unbedingt dieses Video ansehen:

E-Reader waren gestern. Wer auch immer die Idee dazu hatte, hat sie nicht vollständig durchdacht – hat zumindest nicht berücksichtigt, dass echte Buchliebhaber nicht immer auch Technikfreaks sind.

Ich habe nichts gegen Fortschritt. Ich halte ihn in vielen Bereichen aber für unnötig, wenn nicht sogar für einen Rückschritt.

Habt ihr gehört, was die Tage irgendwo in China los war, als ein Appleshop sich entschloss, den Verkaufsstart des neuen iPhone 4S zu verschieben, weil der Andrang zu groß war, und die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte? Sie haben den Laden mit Eiern beworfen. Ja, Ei-Phone, passt ja irgendwo ;-)

Nein, ehrlich. Was ist los mit den Menschen?
Keiner will Geld haben, jeder jammert, wie teuer alles geworden, wie schnellebig die Welt ist, dass man ja kaum noch hinterher kommt usw. Aber sobald ein neues technisches Gerät rauskommt, vergessen sie sich selbst?! Zelten tagelang vor einem Geschäft mitten in der Stadt, und kratzen all ihre Kröten zusammen. Ich mein bitte, was ist das? Ist es das, was das Leben ausmacht? Sich der Wirtschaft zu unterwerfen, und sich brav abgerichtet auf alles zu stürzen, was neu herauskommt, und das möglichst noch als einer der Ersten … weil es ja sonst nicht mehr cool ist?

Ich für mein Teil bin froh, wenn ich verhindern kann, mich überall mit Technik zu umgeben – mit Strom, Strahlen und Co.
Wie der Mann im Video schon sagt – das Buch, so wie es ist, ist für mich der wahre Fortschritt.
Es braucht kein Strom und kann niemals ausgehen oder abstürzen.
Man zahlt dafür keine unverschämt teuren Preise, und man bekommt mehr, als nur digitale Buchstaben: Einen treuen Begleiter, den man in die Hand nehmen kann, der sich auch als Dekoration gut macht, der unsere Sinne mit einer schmeichelnden Haptik und einem tollen Duft verführt, und der sich einfach und unkompliziert in ein hübsches Geschenkpapier stecken lässt, um liebe Menschen daran teilhaben zu lassen.
Ein Stück Kultur, das hoffentlich noch die Welt unserer Enkelkinder revolutionieren wird.

Daumen hoch für den Vorreiter eines einzigartigen Lesegenusses: BOOK!

Books…

Posted on 2012 01, 05 by Lilly


« Older Entries