My Free Farm: Die Online-Ferien auf dem Bauernhof

Posted on Oktober 16, 2010 by Lilly

[Trigami-Review]

Wie niemand von Euch weiß, weil es bisher eigentlich nie wichtig war: Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Und ich muss sagen, das war schon eine sehr spannende Sache. Ich konnte Zeit mit Tieren verbringen, erleben, wie Nutztiere zu Essbarem verarbeitet wurden (und bin dadurch erst zur Vegetarierin und dann direkt zur Veganerin geworden) und wie man ein Stück Land bewirtschaftet. Natürlich konnte ich mich auch fast ganzjährig an frischem Obst und Gemüse bedienen.

Aber nicht jedem ist es vergönnt, auf so einem Hof zu leben – und natürlich möchte das auch gar nicht jeder. Aber so ein bisschen Farmer sein, in Gedanken mit Gummistiefeln über den eigenen Acker laufen und frische Produkte mit ins Haus bringen, das ist doch reizvoll oder?

Das Landleben auf ganz eigener Art kennenlernen, das kann man jetzt bei My Free Farm. Was heißt jetzt? Eigentlich gibt es das Spiel schon seit gut einem Jahr. Wird also Zeit, dass ich es mir einmal ansehe.

myfreefarm2

Das besondere daran: Es handelt sich um ein Browsergame. Man kann es also direkt online spielen. Eine einfache Registrierung und schon kann es losgehen.
Schwein Gordon nimmt einen direkt an die Hand und zeigt, was man nun mit seinem Stück Land am besten anfängt und welche Aufgaben im Stall bei den Tieren zu erledigen sind.
Die Aufgabe als Farmer besteht dann, wie auch in der echten Welt, darin, genug Erzeugnisse hervorzubringen, um diese anschließend im Dorf (oder auch auf dem eigenen Hof) zu verkaufen. So erhält man virtuelles Geld (hier genannt Kartoffel Taler) um sich weitere Tiere oder andere Pflanzensamen zuzulegen.

Das Ziel besteht darin, so viele Level wie möglich hochzukommen. Denn jedes Level bietet neue aufregende Features. Irgendwann kann man sich so zum Beispiel auch mit anderen befreundeten Farmern unterhalten.
Wer nicht warten kann, kann natürlich auch direkt einen Blick ins Forum werfen und mit den knapp 30.000 anderen Mitgliedern kommunizieren.

nofomyfreefarm1

Fazit: Abgesehen davon, dass man natürlich auch die ein oder andere Sache lernt, lässt sich nur sagen – es ist bunt, es ist lustig und es macht einfach nur Spaß. Ob jung, ob alt, dieses Spiel wird alle in seinen Bann ziehen. Zu erwähnen sei abschließend noch, dass es natürlich kostenlos ist!
Jetzt zum Spiel!

Auch interessant:

  1. Online-Literaturstammtisch bei der Buchkolumne?
  2. Twilight Saga online lesen

Comments

  • Liliane on August 21st, 2012

    Habe jetzt auch damit angefangen es zu spielen und muss sagen es macht richtig viel Spass. Nur das Problem ist, dass wenn man einmal damit anfängt, dass es schwer ist, wieder damit anzufangen :-)

Leave a Reply

Name

Email

Website