Spielt Kristen Stewart Lisbeth Salander?

Posted on Januar 6, 2010 by Lilly

Ich sehe da nicht mehr durch. Ihr etwa?
In letzter Zeit haben sich die Gerüchte über eine Hollywood-Produktion von Stieg Larssons “Verblendung” überschlagen. Zunächst hieß es, dass Brad Pitt und Quentin Tarantino sich die Rechte gesichert haben sollen. Bestätigt wurde das bisher nicht.

Nun heißt es aber nur noch “Die Macher von Hollywood” seien am werkeln. Wer das sein soll, bleibt unklar. Die heißesten Gerüchte sagen aber, dass eben diese Macher Kristen Stewart als Darstellerin von Lisbeth Salander verpflichten wollen.
Die süße Bella als gewalttätige Computer-Hackerin? Eine Herausforderung wäre das allemal. Auch optisch würde das Bild stimmen.
Andere Anwärter auf die Rolle sollen Natalie Portman und Ellen Page sein.

Der größte Gau ist aber das Gerücht um die Rolle des männlichen Helden Mikael Blomquist. Top-Favorit soll Frauenschwarm George Clooney sein.
Kristen Stewart, George Clooney und eine heiße Liebesszene?
Eins ist sicher: Ein Kassenschlager dürfte ein Film in dieser Konstellation auf jeden Fall werden.

Aber freuen wir uns nicht zu früh. Welche Rolle nun welcher Star spielen wird, ob vor oder hinter der Kamera, ist noch nicht entschieden.
Nicht einmal das eigentliche Vorhaben einer weiteren Verfilmung wollte Sony Pictures bestätigen.

Wir wissen aber, dass an jedem Gerücht auch ein Fünkchen Wahrheit dabei ist. Warum sollten also vermehrt diese Spekulationen auftreten, wenn verschiedene Produktionsfirmen eindeutig “nein” gesagt hätten?
Egal ob nun Brad Pitt oder George Clooney; mich würde ein aufwändiger Hollywood-Film freuen.


Comments

  • Kari on Januar 7th, 2010

    Also diese Konstellation würde sogar mich ins Kino ziehen, obwohl ich mit Stieg Larsson sonst nicht viel anfangen kann. :D Bin gespannt, was daraus wird…

  • Nina [libromanie.de] on Januar 7th, 2010

    Ach, der Film wird noch mal gedreht? Das hab ich gar nicht mitbekommen. Ich hab ihn – aufgrund der brutalen Szenen, die ich ja so gar nicht abkann – zwar noch nicht gesehen, weil ich ihn mir später (mit der Möglichkeit vorzuspulen) auf DVD ansehen wollte. Ich habe aber von so ziemlich allen, die das Buch auch gelesen haben, gehört, dass die Umsetzung sehr gelungen sein soll. Ob Hollywood das besser machen wird? Ich wage es zu bezweifeln.

  • Lilly on Januar 8th, 2010

    @ Kari:
    Ich liebe das Buch, aber unabhängig davin fände ich eine Affäre zwischen zwei Stars aus so unterschiedlichen Ligen und mit einem derartigen Altersunterschied so krass, dass es mich allein deswegen ins Kino treiben würde :)

    @ Nina:
    Ich weiß nicht, ob er wirklich neu gedreht wird. Alles nur Gerüchte – dafür aber sehr viele in letzter Zeit.
    Ich fand die Umsetzung auch recht gelungen. Ob Hollywood es nun unbedingt besser machen wird, weiß ich nicht. Allerdings bringen die meist bekanntere Schauspieler und mehr Effekte, sodass ein größeres Publikum angesprochen wird.
    Die Zahlen kenne ich nicht, aber habe irgendwie trotzdem nicht das Gefühl, dass die schwedische Produktion ein Kassenschlager war.
    Ist natürlich kein Muss, aber ich würde es Stieg Larsson so nachträglich einfach gönnen. Und die Story ist es auch wert.

  • Maren on Januar 8th, 2010

    Ichfand Kristen als Bella nicht sonderlich gut besetzt, aber als Lisbeth könnte ich sie mir – mit kleiner optischer Veränderung natürlich – sogar sehr gut vorstellen :)

  • Ete on Januar 26th, 2010

    Och das muss doch nich sein >_> Die schwedische Verfilmung war toll, das sollte man auf sich beruhen lassen. Ich freu mich auch schon voll auf Verdammnis.

    Hollywood soll sich mal lieber wieder mit Schätzings Schwarm beschäftigen X)

  • Britta Stahl on Januar 28th, 2010

    Bin mir nicht sicher, ob diese Kombination gut wäre, um massenhaft Besucher anzulocken. Ab einem gewissen Altersunterschied verliert es immer mehr an Glaubwürdigkeit.

  • primeballerina on Februar 1st, 2010

    Also, ich fand die erste Verfilmung wirklich klasse und sehr gut umgesetzt! Auch die Schauspieler haben perfekt gepasst! Ich denke nicht, dass eine Hollywood-Produktion das noch toppen könnte! Und mal ehrlich, Kirsten Stewart als Lisbeth?! Never!

Leave a Reply

Name

Email

Website