Fünf Buchstaben, die Bücherfreunde auf der ganzen Welt miteinander verbinden

Posted on September 5, 2009 by Lilly

In den letzten Tagen oder auch Wochen wurde deutschlandweit der neue Ikea-Katalog verteilt.
Soweit ich das beurteilen kann, hat sich am Sortiment nicht allzu viel verändert. Finde ich persönlich auch nicht weiter dramatisch. Andersrum wäre es eher ein Problem. Denn stellt Euch vor Ihr besucht das schwedische Warenhaus und Billy ist verschwunden. Ikea ohne dieses Möbelstück? Katastrophe!
Obwohl ich selbst meine Bücher in der Expedit-Serie aufbewahre, kann ich kaum abstreiten, dass das Billy-Regal das Kultobjekt schlechthin ist.
Und im neuen Katalog wird dieses anlässlich seines 30sten Geburtstages auch in ein tolles Licht gerückt, mit Büchern als Dekoration:

 ikeabucher

ikea3

Man kann sich also auch mit günstigen Mitteln eine kleine Bibliothek bauen. Wäre da nicht das dumme Platzproblem …

Auch interessant:

  1. Bücherfreunde gehen nie allein ins Bett
  2. Garp und wie er die Welt sah
  3. Sergio Bambaren – Die Bucht am anderen Ende der Welt

Comments

  • irina on September 5th, 2009

    Oh, ich liebe diese Regale! Meine Wohnung ist voll von Billy, angereichert mit Bennos und vielen, vielen Zusatzböden, Aufsätzen sowie gekauften und (weil es sie nicht mehr zu kaufen gibt) selbst gebauten Observateuren. Ziemlich blöde ist nur, dass die 60er-Regale inzwischen abgeschafft wurden und dass der Buche-Ton in den letzten Jahren immer heller geworden ist, sodass sich ein altes neben einem neuen Buche-Billy nicht besonders gut macht. :(

  • www.kirstenmarohn.de on September 5th, 2009

    Mein Ex-Chef sagte mal abwertend, seine erste Wohnungseinrichtung habe auch aus IKEA Möbeln bestanden. Meine heutige Wohnungseinrichtung besteht IMMER NOCH zu 90 Prozent aus IKEA Möbeln, und meine Bücher fühlen – ganz zu schweigen von meinen DVDs und CDs – fühlen sich nachwievor munter wie ein Fisch im Wasser …

  • Natira on September 5th, 2009

    Ich habe zwar kein Billy-Regal, aber an Ikea bin ich trotzdem nicht vorbeigekommen, und warum auch. Mein Gästesofa ist praktisch und recht bequem (manchmal überlasse ich den Gästen das Bett, ich kann es also beurteilen) und auch die Küchenstühle sind klasse…
    Platzproblem? Man könnte einen ggf. existierenden Balkon mal ganz schnell und aus dem Ärmel heraus finanziert verglasen. Natürlich um dort all die Sachen unterzubringen, die den Platz für die gut befüllten Bücherregale wegnehmen. Schließlich sollen es die Bücher ja weiter warm und kuschlig haben und nicht weit von ihrem Leser getrennt aufbewahrt werden…

  • Verena on September 6th, 2009

    wenn ich “später” mal ausziehe, werde ich mir ein großes Bücherregal bei IKEA kaufen! Im Moment habe ich für meine Bücher zwei Küchenregal in meinem Zimmer hängen. Aus der Serie Värde.

  • MyBea on September 6th, 2009

    IKEA … mein allerliebstes Lieblingsbuch!

  • Nina on September 6th, 2009

    Komplett einrichten würde ich mich bei IKEA auch nicht wollen. Bei manchen Möbeln lässt die Qualität doch sehr zu wünschen übrig. Das musste ich im Laufe der Jahre hier und da leider feststellen. Die BILLYs sind aber auch für mich unübertroffen. Bislang reicht der Platz nur für 2, aber mein Traum ist auch eine komplette Zimmer-Regal-Umrundung mit Leiter.

  • Klaudia on September 7th, 2009

    *g* Meine Bücher wohnen in “Expedit” und “BESTÅ”. ;)

  • holly on September 9th, 2009

    Ich hab kein Billyregal, aber nur, weil ich keinen Platz habe in meiner Miniwohnung. Dafür hab ich ein Ikeabett, nämlich das Metallbett, das so ziemlich jeder hat ^^

Leave a Reply

Name

Email

Website