Verblendung kommt in die deutschen Kinos

Posted on Juli 4, 2009 by Lilly

Endlich ist es offiziell. Im read it-Blog gefunden, auf cinema.de bestätigt: Stieg Larssons Verblendung wird auch auf Deutsch erscheinen; und zwar nicht nur als DVD-Produktion.
Ende Oktober diesen Jahres soll der Kinofilm über die Leinwände flackern.

Stutzig hat mich dieser Satz des cinema-Artikels gemacht:

“Verblendung” startet im Oktober 2009 in deutschen Kinos, Teil 2 “Verdammnis” und Teil 3 “Vergebung” folgen Anfang 2010.

Hat man sich da nur unglücklich ausgedrückt oder bedeutet es, dass auch die anderen zwei Teile in die Kinos kommen?
Denn laut wikipedia werden sie in Schweden nur als TV-Produktionen gedreht.

Lassen wir uns überraschen!

Ein paar Szenen des Films und Kommentare der Macher gibt’s an dieser Stelle auf youtube.

Auch interessant:

  1. Trailer Verblendung
  2. Stieg Larsson – “Verblendung”
  3. Teaser Trailer – Stieg Larsson

Comments

  • ri on Juli 5th, 2009

    Oh ja oh ja… in Frankreich lief der schon unter dem Titel “Millenium”. Da war ich schon geschockt in hier in D verpasst zu haben, doch puh.. Glück gehabt. In den frz. Zeitschriften waren sie übrigens alle von der schwedischen Schauspielerin (Name vergessen), die Lisbeth Salander verkörpert, sowas von begeistert. *freu*

  • Eva on Juli 16th, 2009

    Oh, ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich auf die Filme freue! :) Habe letzte Woche den ersten Teil noch mal gelesen und war wieder sehr begeistert davon, wahrscheinlich lese ich die anderen beiden auch gleich noch in nächster Zeit ;)

  • Lilly on Juli 16th, 2009

    Eva ist wieder da. *hüpf* :-D
    Ich freue mich genauso.
    So sehr fiebere ich nichtmal dem neuen Harry entgegen.

  • Heinrich Pesch on August 11th, 2009

    Die Larsson-Trilogie Teil 2 und 3 kommt Herbst 2009 in die skandinavischen Knos. Leider sind die Titel ja im Ausland verkorkst, statt Verblendung sollten Buch und Film “Männer die Frauen hassen” heißen.
    Wieso soll die Botschaft des Films verschleidert werden? Und wieso schreibt in Deutschland niemand, dass ein Teil der Geschichte auf Nazi-Deutschland Bezug nimmt?

    Der Film “Män som hatar kvinnor” war mMn besser als das Buch.

Leave a Reply

Name

Email

Website