Auswertung Sommer Teil II + Gewinner

Posted on Juni 16, 2009 by Lilly

sonneIm zweiten Teil der Blogparadenauswertung möchte ich die gestellten Fragen für mich beantworten und Euch meine Sommerbücher präsentieren.

Ich führe (nicht mehr) genau Statistik über alles, was ich lese, aber ich würde sagen, dass ich im Sommer schon mehr lese, als im Winter. Gerade wenn es sehr heiß wird, bin ich faul und mag nichts lieber tun, als mich mit einer kalten Cola in den Schatten setzen, um zu lesen.
Im Winter kommt man nach Hause, es ist dunkel und man hat das Gefühl der Tag wäre schon vorbei. Außer duschen, essen und mich vor dem Fernseher oder den PC zu setzen passiert rein lesetechnisch dann nicht mehr viel bei mir.

Ich wohne am Meer und verbringe daher auch eine Menge Zeit am Strand. Je nachdem wo ich bin, kann es aber schnell mal langweilig werden die Leute zu beobachten (z.B. an Dorfstränden – da sind nur wenige unterwegs) oder nur meinen eigenen Gedanken zu lauschen. Das heißt, dass ich auch dort viel lese – insbesondere wenn ich mit der ganzen Family und Bekannten dort bin. Das wird dann grundsätzlich ein Tagesausflug und da brauche ich ziemlich schnell Abwechslung von Sonne und Sandkörnchen.

Auf meinem Balkon lese ich eher wenig, dort ist es mir zu heiß. Auch in öffentlichen Parks oder überall wo zu viele Menschen sind, lese ich nicht gern, was auch daran liegen kann, dass ich mich sowieso kaum dort aufhalte bzw. immer schnell das Weite suche.
Meinen Lieblingsplatz seht ihr hier auf diesen Fotos (und damit auch gleich eines meiner bevorzugten Sommergenres):

strandbuch
bank

Wie Klaudia lege ich in den langen Sommermonaten Wert darauf ein paar Klassiker zu verputzen. Ich liebe klassische Literatur, es gab eine Zeit, da habe ich nichts anderes gelesen. Aber dann habe ich die Thriller entdeckt und die Liebesromane. Sogar historische Geschichten gefallen mir mittlerweile, genau wie Fantasy.
Es ist schwierig einen Klassiker zu lesen, kurz nachdem man Feuer und Stein zur Seite gelegt hat oder auch Twilight. Auf klassische Literatur muss man sich einlassen, sich genug Zeit nehmen und in entsprechender Stimmung sein. Die Geschichten selbst sind nicht langweiliger oder altbackener als in allen anderen Büchern auch, aber die Sprache ist anders und vom Stil her wird man kaum einen Roman finden, der nur so durch die Handlung rast.

In diesem Sommer nehme ich mir Tolstois Anna Karenina vor und hoffe, dass ich mich nicht allzu lange darin festbeißen werde, um bei der SuB-Diät möglichst viele Pfunde Bücher purzeln lassen zu können.

An zweiter Stelle stehen bei mir Krimis, die im Sommer spielen. Es ist sicherlich etwas makaber, aber ich liebe die Atmosphäre, wenn von Insektensurren, zirpenden Grillen, Natur, Hitze und verwesten Leichen die Rede ist. Ich kann mich dann total gut in die Situation hineinversetzen und bin dankbar für eine Erfrischung in Form von Obwohl ihm sein schweißnasses Hemd am Oberkörper klebte, fror er in dieser Umgebung.
Wenn jemand eine Empfehlung in der Richtung hat, bin ich für Tipps dankbar.

Und zu guter Letzt liebe ich die Bücher von Cecilia Ahern (P.S. Ich liebe dich war gar nicht mein Ding, dafür aber die nachfolgenden “mystischen” Romane)
Ich habe noch Ich hab Dich im Gefühl in meinem Regal zu stehen und freue mich auf locker-leichte Lesestunden, mit einem Schuss Aphorismen und Poesie.

Meine Lesetipps für Euch:

randomDie Gewinnerin der Leseklammer ist Emily. Herzlichen Glückwunsch! Schick mir Deine Adresse an info@lillyberry.de, okay?
Ich habe dazu das Widget auf random.org genutzt, um ein absolutes Zufallsergebnis zu erhalten. 17 Blogger haben teilgenommen, das Widget hat daraufhin eine Zufallszahl aus der Spanne herausgesucht.
Alle anderen: Bitte nicht traurig sein. Ich veranstalte bald wieder ein Gewinnspiel.
Wer sich eine ähnliche Klammer selbst besorgen möchte, der kann einfach auf Dawanda im klitzekleinen Mädchenshop von rehkönigin stöbern.

Und diejenigen, die ihre Buchgewinne (*hust* es tut mir so leid) noch nicht erhalten haben, können sich auch noch darauf freuen. Sie machen sich jetzt wirklich auf den Weg.
Dafür möchte ich auch Eddie noch mal danken, der mir den Versand von einigen Büchern abnimmt. (auch wenn sich dafür wiederum sein Chef bedanken wird ;) )

Abschließend zitiere ich Emily:

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sommer, mit vielen sonnigen Lesestunden und den richtigen Büchern im Gepäck!

Bild: haus-talitha-bad-wildungen.de

Auch interessant:

  1. Auswertung der Blogparade
  2. Auswertung Blogparade + Lesetipps

Comments

  • holly on Juni 16th, 2009

    Herzlichen Glückwunsch, Emily (:

  • Nina on Juni 16th, 2009

    Herzlichen Glückwunsch, Emily! =)
    Und an dich Lilly: Mach dir keinen Stress mit den Büchern! Vielen Dank lieber noch mal für deine tollen Aktionen! Bin schon auf deine nächste Idee gespannt. Und den Zufallsgenerator werde ich mir auch merken.

  • Katha on Juni 16th, 2009

    Herzlichen Glückwunsch, Emily!

    Ich kann mich da nur Nina anschließen, mach dir keinen Stress mit dem Verschicken, früher oder später werden schon alle Gewinne ankommen ;)
    Ich bin mal gespannt, was du dir als nächstes einfallen lässt.

    Liebe Grüße,
    Katha

  • Emily on Juni 16th, 2009

    Danke! Freue mich gerade wie Bolle. :)

    Aber auch danke an alle, die so tolle Beiträge geschrieben haben. Es hat Spaß gemacht zu lesen, wie ihr eure Büchersommer verbringt.

    LG
    Emily

  • Eva Jancak on Juni 18th, 2009

    Jetzt bin ich aber wirklich sehr gespannt, ob und wann das Maeve Binchy Buch kommen wird, der Sommer wäre ja eine geeignete Lesezeit.
    Ich lese meistens in der Badewanne und im Sommer wahrscheinlich genausoviel wie im Winter.
    Mein SUB ist riesengroß, obwohl ich mir nur mehr Ein Euro Bücher kaufe und den lese ich dann Sommers und Winter ab und würde dazu wohl auch noch einige Leben brauchen.
    So gesehen ändert sich mein Leseverhalten nicht wirklich, außer daß ich, wenn ich z.B. in die hohe Tatra auf Urlaub fahre, mir dann Bücher slowakischer Autoren aus meinem Bücherreichtum mitnehme.
    Gruß aus Wien
    Im literaturgefluester.wordpress.com gibts mehr darüber zu lesen

  • Lilly on Juni 18th, 2009

    @ Emily: Bitte, bitte :)

    @ Eva: Ich werde niemandem sein Büchlein schuldig bleiben, versprochen. Als Buchversand würde ich sicher kläglich eingehen, aber den Lesesommer werde ich euch hoffentlich nich versauen – alle Romane werden Einzug bei euch finden.

    Aber mal ne andere Frage. Wo gibt’s denn 1€-Büchlein zu kaufen?

  • Eva Jancak on Juni 18th, 2009

    In Buchabverkaufskisten, in Wien derzeit bei der Buchlandung, gibt es das in Deutschland nicht? Auf Flohmärkten und und

Leave a Reply

Name

Email

Website