Literaturklassiker

Posted on April 17, 2009 by Lilly


Auf himmelsblau.org läuft noch ca. 1 1/2 Wochen eine interessante Blogparade, die sich mit Klassikern der Literatur beschäftigt.
Betreiberin Missi hat dazu einige Fragen gestellt, die jetzt mal spontan beantworten werde:

Welche Werke fallen Euch ein, wenn ihr an Klassiker der Literatur denkt?

Wenn ich an Klassiker denke, dann überlege ich in erster Linie, wann denn ein Buch klassisch wird und wer es als solches benennt. Gibt es da Grenzen und Absteckungen, oder ist die Beurteilung jedem selbst überlassen?

Werke, die mir als erstes einfallen:

  • Goethe – Werther und Faust
  • Lindgren – alle Bücher, besonders aber Pippi
  • Hemingway – Der alte Mann und das Meer
  • Fitzgerald – der große Gatsby
  • Jane Austen – alle Romane
  • Charles Dickens – Oliver Twist
  • James Joyce – Ulysses
  • Jules Verne – Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer
  • Gustave Flaubert – Madame Bovary
  • Leo Tolstoi – Anna Karenina, Krieg und Frieden
  • George Orwell – 1984
  • Emily Brontë – die Sturmhöhe
  • Charlotte Brontë – Jane Eyre
  • Marcel Proust – In Swanns Welt
  • Fontane – Effi Briest
  • Thomas Mann – Der Tod in Venedig
  • Margeret Mitchell – Vom Winde verweht
  • Hermann Hesse – Der Steppenwolf
  • Shakespeare – Romeo und Julia
  • Anne Frank – Tagebuch

Die Liste würde zu lang werden.

Welche Klassiker habt ihr selbst bereits gelesen? (Auswahl möglich)

Auch die Liste würde zu lang werden. Ich hatte eine ganz tolle literaturbegeisterte Deutschlehrerin im Leistungskurs – sie hat uns alle möglichen Bücher nahegelegt, Antigone, Goethes Wahlverwandtschaften, Werther und den Faust, Effi Briest, Sachen von Hauptmann, Shakespeare und Thomas Mann. Auch in Englisch haben wir viele Originaltitel gelesen. Brontë, Austen, Shakespeare und Dickens habe ich größtenteils schon durch.
Derzeit stehe ich eher auf anglo-amerikanische Autoren und bin noch dabei an einer Liste zu arbeiten.

Wie haben die Bücher Euch gefallen?

Wie alle anderen Romane auch – mal gut, mal ein Griff ins Klo.

Welchen Autor bevorzugt ihr?

John Irving und ich bin einfach so frei ihn als klassischen Autor zu bezeichnen.
Ansonsten Jane Austen.

Welche Bücher würdet ihr in die Klassiker-Reihe mit aufnehmen? (Feuchtgebiete? Harry Potter? xD)

Ich denke Bücher, die über Jahre noch gern gelesen werden und in den Buchhandlungen stehen, nehmen sich diesen Titel von ganz allein. An Harry Potter glaube ich; Feuchtgebiete gebe ich nicht mehr als 5 Jahre.

Und welcher Autor hätte die Aufnahme Eurer Meinung nach verdient?

John Irving, Milan Kundera, Raymond Chandler, Alice Walker, Ingrid Noll, Paulo Coelho und ganz unbedingt Erich Fromm. (er schrieb zwar keine Romane, aber das taten Freund und Karl Marx ja auch nicht)

Wer auch teilnehmen möchte- der Link steht oben. Wenn Ihr kein Blog oder keine Lust habt, könnt Ihr auch hier posten. Ich freue mich auf Eure Meinungen.

Bild: godivarachel.wordpress.com

Comments

  • Maren on April 17th, 2009

    Lindgren als Klassiker… so hab ich das noch gar nie gesehn, aber stimmt, und die Idee gefällt mir!

  • dolcevita on April 17th, 2009

    Lindgren gehört bestimmt zu den Klassikern, allerdings hätte ich sie in dieser Liste auch nicht vermutet bzw. angesiedelt. Aber ansonsten ist das eine schöne Aktion, nur schade, dass ich die Himmelblau-Seite leider ohne Brille überhaupt entziffern kann – ist irgendwie alles himmelblau….
    LG

  • Lilly on April 18th, 2009

    Naja, ich habe an Huckleberry Finn, Tom Sawyer, Peter Pan und Oliver Twist gedacht – irgendwie reiht Pippi sich dort doch auch ein.
    Hemingway, Goethe und Lindgren klingen erstmal komisch zusammen in einer Liste, aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung wie man Klassiker offiziell einordnet.
    Für mich ist das einfach Weltliteratur, die sich seit Jahrzehnten hält.

  • anjasi on April 18th, 2009

    danke für den Link. Kann mich in vielen Punkten deiner Meinung nur anschliessen und werde mich wohl auch beteiligen

  • Kirsten on April 18th, 2009

    Für mich gehört da ganz klar John Steinbeck rein. “Früchte des Zorns” ist ein großartiger Roman, als Leser ist es der reinste Genuss so eine unverfälschte, puristische Sprache zu lesen und als Schreiberling bietet es en masse Stoff zum Lernen. Kaum einer kann so bildgewaltig formulieren und kommt ohne unnütze Füllwörter aus. Die heutige zeitgenössische Literatur scheint mir regelrecht verstopft mit überflüssigen Füllwörtern und Adverbien, nicht so John Steinbeck. Von seinen anderen Romanen kann man halten, was man will, aber “Früchte des Zorns” ist für mich ein Klassiker.

  • Missi on April 29th, 2009

    Vielen Dank für die Teilnahme an meiner Blogparade “Klassiker der Literatur” :)
    Die Auswertung kannst Du Dir, wenn Du möchtest, nun hier ansehen: http://himmelsblau.org/wordpress/?p=1303
    Viele liebe Grüße, Missi

  • [...] Blog, Nur für Insider, Eden existiert, Blog Schäfchen, U Inside, Hikari, Vienna Writers Blog, Lilly Berry, Anjasi & Nomas Literaturblog. An dieser Stelle noch einmal danke für die Teilnahme! So, [...]

Leave a Reply

Name

Email

Website