Laila El Omari – Tage des Monsuns

Posted on September 28, 2008 by Lilly

Frisch, wie die indische Bergluft, geschmackvoll wie Nilgri Tee, romantisch wie eine bunte

Orchideenwiese und spannend, wie die Auskundschaft interessanter Ruten für den britischen Geheimdienst. So kommt der dritte Roman der jungen Autorin Laila El Omari daher.

Als die nach einer Scheidung gesellschaftlich geächtete Katrina das Angebot einer Vernunftsehe mit dem britischen Offizier Aiden erhält, zögert sie nicht lang. Ihr Sohn braucht einen Vater, sie braucht ihren Ruf zurück und Aiden erhofft sich durch die Mitgift den Kauf einer Teeplantage.
Alles scheint wunderbar, bis sich Gefühle ändern und jede Reise, jede Meinungsverschiedenheit, jede freie, spontane Entscheidung zu fast unüberwindbaren Verwirrungen führen.

Auf über 500 Seiten beschreibt die Autorin das Leben in den indischen Bergen, die soziale Ordnung zu Zeiten der britischen Kolonie und den Anbau von Indien-typischen Teesorten.
Nicht nur das Leben der Protagonisten wird ausführlich beleuchtet, auch die weiteren Akteure sind dreidimensional ausgestattet und mit Problemen versorgt.
Katrinas Freundin Ashley trägt ein düsteres Geheimnis mit sich herum, Katrinas Nichte Cynthia fühlt sich als Mutter unzulänglich und kompensiert ihre Unsicherheiten mit übelsten Klatsch und Tratsch – und Gillian, die ehemalige Geliebte von Aidens Freund Brian kämpft um das Überleben und gegen den Ruf eines gefallenen Mädchens.

Besonders beeindruckend sind die Szenen, in denen das Gefühlsleben der Beteiligten dargestellt wird. Wie Verletzungen, Eifersucht und falscher Stolz zu großen Distanzen in Beziehungen führen, erfährt man in nahezu jedem Kapitel. Alle menschlichen Schwächen, alle Probleme in Sachen Liebe werden liebevoll verpackt an den Leser gereicht, der dadurch mehr und mehr erkennt, dass Vernunft, anders wie ursprünglich gedacht, eine untergeordnete Rolle spielt.

Ich habe dieses Buch geliebt. Es war spannend bis zur letzten Seite. Sowohl Romantikliebhaber als auch Abenteuerfans kommen hier auf ihre Kosten.
Und wer Tee liebt, wird sich freuen. Wer es nicht tut, kommt spätestens mit dieser Lektüre auf seine Kosten. Ich habe mir umgehend diese Sorte bestellt und werde diese bei weiteren Werken der Autorin genießen.

5 Ratten

Leave a Reply

Name

Email

Website