Meine Geschichte ändert sich

Posted on Juni 8, 2008 by Lilly

Das Video, was schon die ganze Woche hier zu sehen war, hat mich sehr zum nachdenken angeregt. Es ist so phantasievoll, dass man es immer wieder anschauen könnte. So phantasievoll, wie Irvings Romane, die auch immer gern auf einen Zirkus anspielen.



Warum ich es ständig mache, weiß ich nicht. Es ist aber so. Ich vergleiche zu viele Dinge mit meinem Plot und sehe in meiner Geschichte dann eine langweilige Alltagsbeschreibung einer x-beliebigen Familie. Mir fehlt das besondere. Das nicht-alltägliche eben, was dem Leser möglich macht in einer anderen Welt einzutauchen.

Vielleicht die ursprünglichen Personen beibehalten in der Umgebung einer Zirkusfamilie?
Ich werde daran arbeiten – und zwar zügig. Das erste Kapitel sollte Ende Juni ein für allemal komplett sein, damit ich es lektionieren lassen kann.
Manchmal geht es mir wie Lindie, die meinte sie schreibe lieber Gedichte, weil sie irgendwann aufhören würde an einem Romanplot zu glauben. Er würde ihr einfach entschwinden und ihre Motivation Richtung null sinken lassen.

Auch interessant:

  1. Als Jenny sich erschoss

Leave a Reply

Name

Email

Website