Archive for Juni, 2008

Kinderbücher können wirklich amüsant sein

Posted on 2008 06, 28 by Lilly

… zumindest das Cover. Musste ich heute lachen :p

Keine Zuzahlungen bei Verlägen!

Posted on 2008 06, 27 by Lilly

Auf verschiedenen Seiten habe ich schon “Erfolgsstories” von Jungautoren gelesen, die beschrieben haben, auf welche Weise sie an einen Verlag gekommen sind. Die meisten von Ihnen sind bei den sogenannten Zuschussverläge gelandet. Ob das Glück war? Eher nicht.
Ich werde hier nicht alle über einen Kamm scheren, da ich von den verschiedensten Details so viel Ahnung habe, wie von griechischer Anthropologie (Kenntnisse entsprechen der Zahl null, richtig geraten); wenn jedoch direkt eine Kampagne gestartet wird, die darauf hinweist sich dort in Acht zu nehmen, dann halte ich es für erwähnenswert.

Dass die Verläge einem nicht unbedingt nur Böses wollen, glaube ich schon. Sie sind bereit verschiedenste Werke zu publizieren; wollen aber kein allzu großes, wirtschaftliches Risiko eingehen und beteiligen somit die Autoren bei den Herstellungskosten. Kosten, die laut Kritiker jedoch in einem unangemessenen Verhältnis zu den eigentlichen Materialkosten stehen.
Die Frage ist dann: Wozu sollte man sich der Verlag also noch großartig bemühen- Lesungen arrangieren und die Werbetrommel schlagen? Das ist alles mit einem Haufen mehr an Kosten verbunden. Jedes Buch was per Zufall verkauft wird, bedeutet einen Gewinn. Jedes nicht verkaufte Buch aber keinen Verlust.
Man könnte also davon ausgehen, dass es dem Verlag nicht allzu viel bedeutet einen einzelnen groß raus zu bringen.

Wenn man bedenkt, dass viele Buchhandlungen einen Großteil dieser Zuschussverläge boykottiert, worin besteht dann der Vorteil gegenüber Eigenverlägen wie lulu (siehe Artikel: Dein Buch wird veröffentlicht- garantiert! )?
Zweiteres verspricht ohne aktives Zutun keinen großen Erfolg- jedoch zahlt man auch nichts, sofern nichts verkauft wird.

Weiterhin hat man als Jungautor bei “seriösen” Verlägen keine Chance mehr unter Vertrag genommen zu werden, wenn man einmal mit Zuschüssen veröffentlicht hat.
Das Risiken- nicht nur die wirtschaftlichen- sollten also genau abgewägt werden.

Wie der Wind. Was denn nun?

Posted on 2008 06, 24 by Lilly

Ich habe mich entschieden doch das Fernstudium an der Cornelia Goethe Akademie aufzunehmen, sofern sie mit meinem Ratenzahlungsvorschlag einverstanden sind.
Ich weiß, das hat sich vor kurzem (in diesem Artkel: So sieht ein Ablehnungsbescheid aus) noch ganz anders angehört.
Aber ich bin mir beim Schreiben einfach so unsicher; komme mir vor als würde ich nur unterdurchschnittliche Schülertexte produzieren. Ich glaube ich brauche einfach die Gewissheit das Handwerk von grundauf an einer angesehenen Akademie gelernt zu haben, um das entsprechende Schriftsteller-Selbstbewusstsein an den Tag legen zu können.

Alternativ habe ich auch noch ein Schreiben an die Hamburger Akademie geschickt. Preisfeilschen. Ob es was bringt, weiß ich nicht. Aber ich habe ja nichts zu verlieren.



Hamburger Akademie für Fernstudien

Das Geheimnis im Buch

Posted on 2008 06, 19 by Lilly

Ich habe vor etwa einer Stunde etwas ganz tolles ergattert:

Klasse, oder? Sieht aus, wie ein stinknormales Buch (ok, ein wirklich chices, stinknormales Buch), hat aber einen kleinen Tresor im Innenraum. Geheime Briefe, euer Vermögen, Schmuck, das Testament oder einfach nur kleine Pralinen, die ihr euch für genüssliche Stunden aufbewahren und vor hungrigen Mäulern verstecken wollt.
Ich muss sagen es sticht in meinem Bücherfach für antiquariatische Werke auch nicht heraus und macht richtig etwas her:

 

Zu bekommen bei:


Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!


Ich glaube nur noch diese Woche. Wenn ihr also interessiert seid, dann sprintet morgen- oder am besten jetzt gleich los zur nächsten Filiale. Oder bestellt noch fix online (unter “Im Königreich der Ordnung”).

Autoren A-Z

Posted on 2008 06, 18 by Lilly

Diese Bücher werde ich im Laufe des Jahres lesen. Sich (manchmal auch zwanghaft) zu jedem Buchstaben einen Autor herauszupicken, ist sicherlich hilfreich um seinen Blickwinkel im Bereich Literatur zu erweitern. Bei einigen Buchstaben konnte ich jedoch nicht widerstehen meine Lieblingsautoren unter zu bringen.

Ahern, Cecilia- Ich hab dich im Gefühl
Ball, David- Nacht über dem Yangste
Coelho, Paulo- Elf Minuten
Delius, Friedrich Christian- Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus
Eco, Umberto- Der Name der Rose
Funke, Cornelia- Tintenblut
Gerritsen, Tess- Schwesternmord
Hemingway, Ernest- Der alte Mann und das Meer
Irving, John- Zirkuskind
Joyce, James- Ulysses
Kesay, Ken- Einer flog über das Kukucksnest
Levy, Mark- So lange Du da bist
Meyer, Kai- Loreley
Nesser, Hakan- Die Schatten und der Regen
Oppel, Kenneth- Silberflügel. Fledermaus:Trilogie 01
Plath, Sylvia- Die Tagebücher
Quick, Amanda- Geliebte Rebellin / Verstohlene Küsse: Zwei Romane in einem Band
Roberts, Nora- Rot wie die Liebe
Spence, John- Geliebte Jane
Tolstoi, Leo- Anna Karenina
Updike, John- Hasenherz
Verne, Jules- Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer Band 1
Williams, Ted- Shadowmarch Band 1: Die Grenze
Xiaolong, Qui- Tod einer roten Heldin
Yalom, D. Irving- Und Nietzsche weinte
Zafón, Carlos Ruiz- Der Schatten des Windes

Die Liste wird hier aktualisiert.
Einige Rezensionen werden folgen.


« Older Entries