Archive for März, 2008

Lass die Farben tanzen

Posted on 2008 03, 31 by Lilly

Wenn der Kopf vor Chaos zu explodieren scheint, ich keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, unruhig auf dem Stuhl hin- und herrutsche und nicht einmal mehr in der Lage bin, das Wort Kreativität zu buchstabieren, dann schnappe ich mir Buntstifte und erstelle kleine Bildchen.
Sie sehen nicht sonderlich gut aus, aber das ist in diesem Fall zweitrangig. Wichtig ist es die Stille voll auszukosten: nur ich, das kleine schleifende Geräusch des Stifts auf dem Papier und die leuchtende Farben.

Alles sinnliche berührt meine, berührt unsere Seele … und flüstert nebenbei ganz leise Geschichten.
Was wir daraus machen, bleibt uns selbst überlassen.

Remember when

Posted on 2008 03, 28 by Lilly

[...]„Wenn du ein Buch auf eine Reise mitnimmst“, hatte Mo gesagt, als er ihr das erste in die Kiste gelegt hatte,dann geschieht etwas Seltsames: Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur dort aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast … Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.“
Vermutlich hatte er damit Recht. Doch Meggie nahm ihre Bücher noch aus einem anderen Grund auf jede Reise mit. Sie waren ihr Zuhause in der Fremde- vertraute Stimmen, Freunde, die sich nie mit ihr stritten, kluge, mächtige Freunde, verwegen und mit allen Wassern der Welt gewaschen, weit gereist, abenteuererprobt. [...]

(aus Tintenherz – Cornelia Funke)